Obstbuffett für die Kollegen

Das ein oder andere Mal ist man ja mal an der Reihe für seine Kollegen einen „Auszugeben“ – da stellt sich die Frage was? Hier eine Anregung was zumindest bei meinen Kollegen in Hamburg sehr gut angekommen ist:

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Jens Bartusch (Produktentwicklung)

Jens Bartusch (Produktentwicklung)

Bei FRoSTA seit 1. Oktober 1996.
1996-2001 Produktentwicklung (Bremerhaven) - dort habe ich Rezepte und z.B. die eigene Nudelherstellung bei FRoSTA entwickelt
2001-2011 verantwortlich für das Produktmanagement der Marke FRoSTA (Bremerhaven, ab 2004 Hamburg) - also alles was mit den Produkten zu tun hat, wie Produkt- und Verpackungsentwicklung (damit es auch immer wieder neue leckere und attraktive FRoSTA Gerichte gibt), Vermarktung oder wie es neudeutsch heißt Marketing (um die Produkte auch bekannt zu machen - denn was nützt das schönste Produkt, wenn es keiner kennt - hier haben wir noch eine Menge zu tun),...
Jan-Mai 2012 Produktentwicklung-Administration (Bremerhaven) - hier werden z.B. die Rezepte in unser Warenwirtschaftssystem (eine große Datenbank, mit der viele wichtige Abläufe bei uns gesteuert werden) gebracht und Produktbeschreibungen (im Fachchinesisch: Spezifikationen) für Handelskunden erstellt
seit Mai 2012 Senior Produktmanager Handelsmarken (Bremerhaven) - verantwortlich für Produkte und Verpackungen von Handelspartnern

4 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Hey,

    ich arbeite bei einem der größten Lebensmittelproduzenten der Welt im Vertrieb und habe zu meinem Geburtstag auch verschiedene Obstteller ausgegeben. Kam super gut an und ein jahr danach wurde ich gefragt, ob ich wieder so kulinarische Köstlichkeiten ausgebe. Immer dieser Kuchenkram, der noch dick macht :-). Eine gute Idee ist auch eine Käseplatte, also mit verschiedenen Käsesorten und Weintrauben und dazu Brot un Schinken.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.