Queen macht Paella Werbung

dsc00025.JPGDie Queen hat uns beim Dreh unseres neusten Paella TV Spots in Warschau geholfen.

Es ist ja inzwischen allgemein bekannt, dass die Krise auch den Buckingham Palace erreicht hat und auch dort geht man neue Wege um an Geld zu kommen.

Hier treffe ich die Queen nach den Dreharbeiten.

Und hier der Film der seit kurzer Zeit im TV in Polen zu sehen ist. Ich finde sie macht es ganz gut, oder?

http://www.youtube.com/watch?v=Gwhp3DImxmY

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

11 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Hmmh, bietet ja ganz neue Optionen bei der Vermarktung mit Beigaben – ihr Sohn macht ja diese biologischen Kekse, würde ja hervorragend zum Reimnheitsgebot passen. Und in die Packungen der Gourmet-Mahlzeiten liessen sich bestimmt einige Kekse als Gratisbeigabe unterbringen^^

  • Sehr gelunger Spot! Auch für Deutschland m.E. nach sehr gut geeignet, oder ist er für hier nicht geplant? Müsste ja theoretisch nur etwas synchronisiert werden 🙂

  • Hallo Herr Ahlers,

    Da hatten Sie ja Glück, dass die Queen den Dreh noch in ihr Protokoll aufnehmen konnte 😉
    Gerade den Engländern gönnt man gutes Essen, daher hoffe ich, dass auch die Queen für „Change“ steht und ihrem Volk ab Heute Frosta empfiehlt 😉

    Ich finde den Spot klasse ! Er ist meiner Meinung nach sehr viel ansprechender als die „Peter Frosta“-Werbung !
    Natürlich sind die Menschen „Gewohnheitstiere“ aber kann man Peter nicht einmal in den Ruhestand schicken und wie in Polen einen Spot entwickeln der weniger stark die klassische Haushaltsführende-Zielgruppe anspricht ?
    Mich wundert ohnehin, dass die Kreation der TV-Spots in den einzelnen Ländern so unterschiedlich ist ? In dem Polnischen Spot ist z.B. keine Rede vom Reinheitsgebot ?
    Sprechen Sie mit den Frosta-Produkten nicht global die gleiche Zielgruppe an ?

  • da frag ich mich aber auch, warum wir hier Peter-gibt-Hausfrauen-gute-Ratschläge-Spots kriegen!
    Dass die Queen auftaucht bei einem spanischen Gericht habe ich nicht verstanden – zu meiner Entlastung vermute ich mal, dass genau das die sich ins Hirn einbrennende Strategie ist. Hoffentlich ….

  • Inge: Wir arbeiten daran das Reinheitsgebot auch in Polen einzuführen aber 1. zeigt der Markt, dass die meisten Leute noch nicht bereit sind dafür etwas mehr Geld auszugeben. 2. Außerdem haben wir noch nicht ausreichend lokale Lieferanten die uns dort nach Reinheitsgebot beliefern können. Und alles von Deutschland zu transportieren wollen wir auch nicht…

  • Ich hätte vermutet, dass das Reinheitsgebot der USP der Marke Frosta in allen Ländern ist ?
    Hoffentlich folgen die Polen bald dem Deutschen Beispiel, denn es ist ja gut „angelegtes“ Geld, wenn man es in Nahrungsmittel investiert, in denen „drin ist, was drauf steht“.
    Für Natriumglutamat ist jedenfalls jeder Cent zuviel !

    Wie sieht es denn mit Peter Frosta aus ? Wann geht er in Rente ?
    Vielleicht kann man dann in einem neuen Spot auch stärker auf die Herkunft (Reinheitsgebot) der Produkte eingehen ?
    Ggf. lässt sich so etwas ja auch mal im Forum diskutieren 🙂

  • @Felix Ahlers:

    Hatte ich nicht irgendwo gelesen, dass die Gourmet-Gerichte in Polen gefertigt werden? Wie passt denn das mit mit der Begründung 2. zusammen, nicht alles von Deutschland nach Polen transportieren zu wollen (um auch dort nach dem Reinheitsgebot anbieten zu können)? Anscheinend WIRD ja bereits dorthin „gekarrt“ und sogar wieder zurück!

  • @Jürgen Hestermann: Da haben Sie Recht! Bei den Gourmet „Delikatessmengen“ (Gewicht weniger als 5% der FRoSTA Beutel) erlauben wir uns noch diesen Luxus des Transports bis es lokale Lieferanten gibt.

    Bei unseren Bestsellern Bami und Paella zum Beispiel wäre es allerdings zu aufwendig.

  • Haha, genialer Spot! Waer auch in deutschland/oesterreich super 🙂

    @Felix: Danke fuer die ehrliche antwort zu Produktion in Polen! Hoffe aber, dass „bei Paella waer das allerdings zu aufwaendig“ nicht gleichzusetzen ist mit „zu teuer“ sondern „oekologisch nicht mit unserer firmenphilosophie uebereinstimmend“.

    Andererseits muss man auch dazusagen, dass der Transport von Hamburg zu mir nach Wien wohl oekologisch aufwaendiger ist als von einer grenznahen polnischen firma nach deutschland. Wird zeit fuer eine Produktionsstaette in Oesterreich um endlich Iglo zu vertreiben 😉 (Obwohl die teilweise glaub ich eh schon in der EU auch irgendwo produzieren lassen, statt alles in gross-enzersdorf, vl. weisst du da auch zufaellig mehr?)

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.