„Siegertypen“ gesucht und gefunden

Die Handelskammer Bremen, die Industrie- und Handelskammer Bremerhaven und die Handwerkskammer Bremen haben in diesem Jahr im Rahmen ihres Wettbewerbs „Siegertypen gesucht“ bereits zum vierten Mal Auszubildende ausgezeichnet, die über die eigentlichen Ausbildungsinhalte hinaus Außergewöhnliches leisten.

Die einfache Idee dahinter: Nicht allein die schulischen Leistungen zählen, sondern auch soziales Verhalten und gesellschaftliches Engagement sind wichtig – und machen Spaß!

Das "Team FRoSTA" auf der Siegertypen-Bühne

Viel Spaß hatten auch meine Mitauszubildenden und ich bei der Planung und Durchführung unseres Ernährungsprojekts für den Bremerhavener Verein „Rückenwind für Leher Kinder e.V.“, über das ich hier vor einigen Wochen bereits berichtet habe. Während der Vorbereitungsphase kam seinerzeit die Idee auf, sich mit dem Projekt um die Auszeichnung „Siegertypen 2011“ zu bewerben.

Im November haben wir uns dann bereits über den Finaleinzug freuen können. Als eines der Top 10 Teams durften wir das Projekt der Jury des Wettbewerbs noch einmal persönlich präsentieren.

Die Auszeichnung für unser Engagement

Die feierliche Bekanntgabe der Gewinner fand nun am 05. Dezember in Bremen statt. Die Spannung stieg im Laufe des Abends immer weiter, denn auch die anderen Azubis haben sich in tollen Projekten engagiert. Als das FRoSTA-Logo bei der Preisverleihung schließlich auf der Leinwand erschien, wurde es um mich herum schlagartig ohrenbetäubend laut, als die 15 mitgereisten Auszubildenden des „Team FRoSTA“ ihrer Freude über den 3. Platz Ausdruck verliehen haben.

Wie freuen uns riesig über die Auszeichnung, nicht nur über das Preisgeld, das wir für weitere Projekte gut gebrauchen können, sondern die Anerkennung unseres Engagements motiviert uns natürlich auch zusätzlich, das Projekt mit dem Verein „Rückenwind“ weiterzuführen.

Und wenn sich der ein oder andere nach dem Lesen dieses Beitrags vielleicht einmal etwas bewusster umschaut, ob es in seiner Nähe nicht auch Möglichkeiten gibt, sich zu engagieren und zu helfen, dann ist dieses Projekt eine umso gelungenere Sache.

Herr Jens Pfeiffer von der Firma tagwerk, Personalmarketing & Kommunikation, hat sich noch am Abend der Preisverleihung der Unterstützung des Vereins „Rückenwind“ angeschlossen und spontan 500€ gespendet. Das Geld wird für ein Anti-Gewalt-Programm eingesetzt.

In diesem Sinne, vielen Dank für die großzügige Spende und Nachahmer sind gerne erwünscht 🙂

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Jennifer Stöver

Jennifer Stöver

2 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ich gratuliere allen Beteiligten und wünsche Euch viel Freude mit Eurem Projekt.
    Es ist schön zu sehen, das Engagement auch bei den Auszubildenden der Firma Frosta ein wichtiger Bestandteil in der Ausbildung ist.
    Auf diesen Wege wünsche ich allen Mitarbeitern der Firma Frosta ein besinnliches Weihnachtsfest und ein guten Start in das Jahr 2012.

    Mit freundlichen Grüßen

    Holger Frings

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.