Weihnachtsgeschenk aus Äthiopien

Dieses lustige „Flip-Flop Portemonnaie“ haben ich für unsere Kunden und Mitarbeiter aus schönem Wildleder in Äthiopien machen lassen. Ich war selbst bei der Produktion dabei.

Geht ganz einfach: Geld einlegen und dann….

….auf der anderen Seite öffnen und die Scheine schnappen automatisch ein (wie von Geisterhand, kann man schwer erklären ist aber wirklich witzig). Jeder der es zum 1. Mal sieht ist überrascht und versteht nicht wie es geht.

Wie beim Solino Kaffee den wir unterstützen, hilft es dem Land mehr an der Wertschöpfung teilzunehmen. So entstehen dort viele Arbeitsplätze und das Land wird weniger abhängig von der reinen Landwirtschaft. Denn bis heute sind noch 90% der Äthiopier Bauern und auch deshalb kann das Land sich nicht entwickeln.

Meistens kaufen Industrieländer in Afrika nur billig ihre Rohprodukte wie grünen Kaffee oder Rohleder. Die gesamte Weiterverarbeitung findet dann woanders statt. Falls jemand gerne auch ein solches Portemonnaie haben möchte, hier verkaufen wir noch ein paar! Und hier im Solino Blog gibt es auch noch ein paar mehr Details dazu.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

12 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Die Funktionsweise von dem Portemonnaie (bzw den Zweck?) hab ich trotz Abbildungen nicht kapiert…? 🙂

  • @Philipp: versteht man selbst dann nicht so leicht wenn man das Portemonnaie hat….das ist ja das lustige daran!

  • Viele Grüße in die unmittelbare Nachbarschaft und vielen lieben Dank. Habe als Kartenzahler gerade keine Geldscheine im Haus, bin aber schon gespannt, wie das „in echt“ funktioniert.

    Euch allen ein frohes Fest und ein paar besinnliche Tage 🙂

    LG
    Carsten Knobloch

  • Ich meine diese besonderen Geldbörsen gibt es glaube ich auch bei uns bei Karstadt zu kaufen.

    LG

    [Anm. d. Admin: 1. Nein, gibt es nicht – wenn Sie den Artikel ganz gelesen hätten, wüssten Sie es aber auch 🙂 2. Ihr Link verstößt gegen die Blogregeln und wurde darum entfernt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.]

  • Sowas haben wir mal in der Grundschule gebastelt – aus Karton (oder sogar Stoff?). Da wurden dann Fotos reingelegt. (Das Format war etwas anders.)
    Das ist aber über 20 Jahre her, und ich weiß nur noch sehr vage, wie das funktionierte. Als Geldbörse ist das aber wirklich eine Idee. Toll!

  • Mein Portemonnaie ist die Woche mit der Post gekommen. Ist schon sehr nett, auch wenn man nicht viele Münzen dabei haben darf und die Kartenschlitze für AT EC Karten einen Millimeter zu klein sind.

    Aber hoffentlich weitet sich das Leder noch. Ansonsten einfach nur TOP!

  • Vielen Dank für den schönen Geldbeutel.
    Mein großer Sohn ist ganz begeistert von seinem „Zaubergeldbeutel“
    Jetzt wird das Taschengeld erst recht gespart.:-) Dann hat er mehr Scheine

    [Anm. d. Admin: Website gelöscht – da diese nicht mehr aktiv ist und auf eine „Parking“ Seite weiterleitet.]

  • So eine Geldbörse würde sich in meinem Shop auch gut verkaufen .Steht da wo wer die verkauft ?.

    LG Rafael
    [ Anm. d. Admin: Verlinkung entfernt – Spam. ]

  • Tolles Portmonnai wo kann man den kaufen ?

    [Anm. Frank Ehlerding (FRoSTA): Werbelink gelöscht.Bitte Blogregeln beachten.]

  • Da dieser Artikel auch schon einige Zeit „auf dem Buckel“ hat, und neue Beiträge nur noch von „ich lade mal auch nen Link ab“ Besuchern kommen – schließe ich jetzt die Kommentare zu diesem Thema.