FRoSTA schafft Reinheitsgebot ab!

Von gestern Abend bis heute früh haben wir im Vorstand intensiv diskutiert und uns für den sofortigen Ausstieg aus dem Reinheitsgebot entschieden. Mit diesem radikalen Schritt wollen wir Schluss machen mit unserem Fokus auf beste Qualität. Stattdessen wollen wir ab sofort unser Werbebudget deutlich aufstocken. Dazu haben wir bereits heute früh Kontakt aufgenommen mit großen internationalen Werbeagenturen. Unter anderem habe ich mit Jung & Matt, Springer und Jakob sowie TBVA und FCP gesprochen. Die Top Kreativen waren natürlich sofort begeistert von unseren großen Werbebudgets. Alle sehen in unserem strategischen Move eine große Chance. Statt Reinheitsgebot können wir nun endlich auch auf die üblichen Tricks zurückgreifen und ordentlich sparen. Unser Einkauf hat soeben bereits mit den Lieferanten von Aromen, Farbstoffen und Geschmacksverstärkern telefoniert. Auch dort große Begeisterung für unseren radikalen Kurswechsel. Wir gehen aber gleich einen großen Schritt weiter. Ab der nächsten Produktion reduzieren wir die Größe unserer Beutel auf 380 Gramm. Unsere Marktforschung hat nämlich ergeben, dass 380 Gr genau die richtige Größe ist. Wir planen natürlich den Preis nicht zu verändern, denn unsere Aktionäre sollen ja auch begeistert von unserem Kurswechsel sein. Doch damit nicht genug: Wir haben auch eine radikale Sortimentsbereinigung beschlossen. Sämtliche alten Produkte, also Produkte die länger als 3 Jahre im Sortiment sind, fliegen raus und werden durch Innovationen ersetzt.

Unser Bami Goreng, zugegeben ein Klassiker ist uns einfach zu alt geworden und wir wollen der Jugend mehr Platz im Sortiment einräumen und führen dann im Sommer iPad Thai ein.

Auf diesem Weg wünsche ich allen Blog Lesern und FRoSTA Freunden einen schönen Tag.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Hinnerk Ehlers (Vorstand)

Am 1.7.2009 bin ich bei FRoSTA als Geschäftsführer Deutschland/Österreich gestartet und seit 1.1.2010 als Vorstand Marketing und Vetrieb auch für unsere Geschäfte in Osteuropa verantwortlich.

19 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Endlich, habe durch das gesunde Frosta Essen schon 3 kg abgenommen, nun kommen die Pfunde endlich wieder drauf. Danke und weiter so. Bis nächstes Jahr zur selben Zeit.

  • Na endlich, kann man wieder alles essen ohne „genau“ hinschauen zu müssen….habe ehh nicht „geglaubt“ 😉 dass es ein Reinheitsgebot gibt…aber der Udo Pollmer, der kann sich jetze mal so richtig austoben…als Lebensmittelchemiker…Guten Appetit und der Scherz hatte mich zum Anfang echt hart getroffen…na wartet…jetzt kaufe ich erst recht viel mehr zu essen…natürlich von frosta 🙂

  • Ich würde noch einen Schritt weiter gehen. Schreibt auf alle Verpackungen „VERBESSERTE REZEPTUR!“ in möglichst auffälligen Schriftarten. Dann weiß der Kunde wenigstens, dass das Essen nicht mehr schmeckt 😉 ..

    Übrigens, dem einen oder anderen Mitbewerber hätte ich einen solchen Text durchaus abgenommen. Manchmal werden ja auch aus Versehen Wahrheiten aus den Vorstandssitzungen protokolliert 😉 .

  • Ja nee, ist klar. 😉

    Und in Hochheim gibt es ab heute Sommerreifen für die Mülltonnen, zum letzten Mal kostenfrei. Und googelt mal nach Google Indoors *hihi*
    Nicht zu vergessen das Öko-Kühlerwasser mit 10% Königssee-Anteil.

  • Super! Endlich muss ich nicht mehr die ganzen Geschmacksverstärker und künstlichen Aromen selber kaufen und in die Pfannengerichte streuen. Ohne die hat ja nie was richtig geschmeckt. Jetzt viel weniger Arbeit für den Konsumenten! Daumen hoch!

    😉

  • Ich lebe in Spanien und habe vor kurzem Fischstäbchen der Marke „[Name gelöscht]“ gekauft… Hergestellt von Copack… Ist ja nun nix anderes als Frosta selbst. Fürchterlich!!! Stanken extrem nach Fisch und der Fisch war eine regelrechte Pampe. Scheinbar schicken Sie den Müll nach Spanien??? Ja Schluss mit dem Reinheitsgebot. Wenn ich in den USA leben würde, hätte ich Sie verklagt. Denn es war bei allen 3 Packungen so. Einzigartiger Dreck war das!!!

    [Anmerkung Frank Ehlerding (FRoSTA): Sie dürfen hier FRoSTA gerne kritisieren (oder auch mal loben). Negative Äußerungen über andere Marken und Handelsmarken sind hier aber grundsätzlich nicht erwüscht. Name deshalb gelöscht.]

    • Nix anderes als FRoSTA? Das stimmt so nicht. Bei der Marke FRoSTA bestimmen wir die Rezeptur der Produkte und die Qualitäten der Rohwaren, mit denen das Produkt produziert wird, selber. Produzieren wir, d. h. die Firma Copack als Tochterfirma der FRoSTA AG, die Eigenmarken des Handels, tun wir dies nach den Rezepturen und den Qualitäten, wie der Handelskunde uns dies vorgibt.

      Zudem sind, auch speziell was Fischstäbchen in Spanien oder Italien angeht, (ich bin da als Controller zugegeben nicht gerade der Experte) meines Wissens nach die Anforderungen an Aussehen / Konsistenz / Geschmack doch etwas andere als in Deutschland.

    • „(…) Fisch war eine regelrechte Pampe“
      „(…) in Spanien oder Italien (…) die Anforderungen an Aussehen / Konsistenz / Geschmack doch etwas andere als in Deutschland.“

      Warum muss ich gerade an „Brust oder Keule“ denken?

  • Oh, oh…. jetzt hab ich aber einen Moment einen Schreck bekommen 🙂

    Meine Güte, dann wüsst ich bald garnicht mehr was ich bedenkenlos essen könnte und dazu noch super schmeck. Puuh… zum Glück ist heut´ der 1. April 🙂

  • Ich habe das Neue Bami Goreng schon ausgetestet und ich muss sagen es schmeckt hervorragend

    [Anm. d. Admins: Werbe-Link wegen Verstoßes gegen die FRoSTA-Blogregeln gelöscht.]

  • Wenn heute der erste April müsste ich ja befürchten, daß der Beitrag ein Aprilscherz sei. So aber bin ich beruhigt und erfreut, daß der Reinheitsgebotspampe endlich Einhalt geboten worden ist und die Produkte mittels Chemie endlich wieder der Konkurrenz ebenbürtig werden. Vielleicht lassen sie sich dann auch bei der ein oder anderen Imbißkette unterbringen. Hurra! (-:=

  • Boah,
    was war das grad für ein Schreck, als ich mal nach Wochen vorbei schaute.

    Habe dann aber das Datum – steht ja „fieserweise“ zum Schluß des Posts – gesehen. Und mußte schmunzeln.

    Und ein klein wenig zu dick aufgetragen war es dann doch. Aber es reicht für den ersten Schrecken 😉

  • Guten Tag,
    ich finde Frostas Reinheitsgebot wirklich ausgezeichnet. Allerdings habe ich eine Frage. Frosta produziert ja auch noch für Discounter, wie ich gelesen habe unter anderen Namen. Besitzen diese anderen Produkte, die nicht den Namen Frosta tragen ebenfalls das Reinheitsgebot oder produziert Frosta auch herkömmliche Tiefkühlkost, wo dann nicht auf Geschmacksverstärker etc verzichtet wird?

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.