FRoSTA – zu cool, um (noch) erfolgreicher zu sein?

Oft hören wir von unseren Kunden, dass FRoSTA in ihrem Supermarkt (wieder) nicht verfügbar war. Manchmal liegt es daran, dass die Handelskette die Sorten von FRoSTA sowieso nicht führt. Gut, daran müssen wir arbeiten. Aber manchmal wird die Truhe im Laden auch nur nicht aufgefüllt. Den Grund dafür las ich eben im Fachblatt „Lebensmittel Zeitung“: „Die Ladenmitarbeiter gehen einfach nicht gern ins TK-Lager, um aus der eisigen Kälte den Nachschub für die Truhen zu holen.“ Das klingt plausibel. Wenn Sie also wieder mal FRoSTA in der Truhe vermissen, stricken Sie den Mitarbeitern im Supermarkt doch einfach mal ein wärmendes Jäckchen. Dann klappt es vielleicht auch mit dem leckeren Mittagessen. 😉

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Frank Ehlerding (Controlling)

Frank Ehlerding (Controlling)

Controlling

15 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Tipp an alle: Beim Real in Wiesbaden-Nordenstadt ist das Regal momentan mal gut gefüllt (obwohl ich am Freitag dort war *hihi*). Sogar Sorten, die ich noch nie hatte, konnte ich ergattern. Jetzt ist meine Truhe auch wieder gut gefüllt (fragt sich, wie lange …)

  • Also hier in Berlin gibt es Frosta leider auch immer öfters NICHT. Vielleicht kann man da seitens Frosta mal nachsteuern?

    [Anmerkung Frank Ehlerding (FRoSTA): e-Müll-Verknüpfung gelöscht.]

  • Das ist ja lustig, aber macht die Sache irgendwie nicht besser 🙁

    Der EDEKA bei mir ums Eck hat immer nur 2 Sorten und selbst die sind oft ausverkauft/nicht nachgefüllt.

  • Viel schlimmer als hi und da mal leere Truhen finde ich es, wenn es schon beim anpacken so wirkt, als wäre die Kühlkette unterbrochen gewesen, Frost en bloque – erst gestern und auch vorher leider schon oft so erlebt bei einer großen Kette.

    • Ja, solche angetauten Beutel finde ich in letzter Zeit leider auch häufiger. Nicht gerade vertrauenserweckend. Und es ist noch nicht mal richtig heiß!

      Geschmacklich habe ich zum Glück aber noch keine Beeinträchtigung bemerkt.

      • Wirklich angetaut? Oder nur einfach durch Druck zusammengebackt? Ich bin zwar als Controller für solche Fragen nicht der ideale Ansprechpartner, aber nach meinem Kenntnisstand hat Letzteres nicht gleich etwas mit Lücken in der Kühlkette zu tun, sondern damit, dass die Beutel unter Druck zusammengepresst wurden, z.B. dann, wenn man versucht hat, zu viele Beutel übereinander zu legen.

        • Es ist einfach so, dass manche Beutel wie ein Stein zusammengefroren sind. Theoretisch könnte das vielleicht auch durch hohen Druck entstehen, ich weiß es nicht. Das Problem ist dann oft, dass man den Beutelinhalt nur noch in großen Stücken herausbekommt, was beim Portionieren (Abwiegen) etwas hinderlich ist. Außerdem hinterläßt es den Eindruck des schon-einmal-angetaut-seins (ganz unabhängig davon, was der wirkliche Grund ist). Und da sich die Stapelhöhe in den Truhen in den letzten Monaten nicht erhöht hat, frage ich mich dann natürlich, wo denn jetzt diese größere Stapelhöhe stattgefunden haben soll. Im LKW? Schon im Werk?

  • Hallo liebe Frosta- Marketing- Freaks 😉

    sicherlich ist es schon länger her, dass zwei „etwas andere“ Werbebeiträge auf Pro7 geschaltet wurden, die man zwar im Halbschlaf wahrnahm, jedoch dennoch deutlich in Erinnerung behielt.(Stichwort:“Oh Peter von Frosta- und die Eier sind auch ganz frisch!“ oder „Ich habe keine Lust mehr auf halbe Sachen-halbe Töpfe, halbe Äpfel…“)
    Diese Form des Guerilla-Marketing kam im Freundeskreis extrem gut an und wurde auch nachhaltig auf den gängigen Internetvideo-Portalen gefeiert.
    Wie wäre es den mal, das Thema „Frosta-Notstand in der TK-Abteilung meines Supermarktes“ dementsprechend aufzugreifen?

    Mein Mann und ich wohnen etwas ländlicher(WW), die Frosta Produkte schmecken uns ausgezeichnet und liegen preislich auch im Rahmen der Möglichkeiten…
    nur sind sie selten bis gar nicht in unseren lokalen toom, edeka oder Kaufland-Filialen vorrätig.
    Selbst die Marktleitungen haben bisher anscheinend keinen Weg gefunden, ihre Mitarbeiter zur regelmäßigen Auffüllung zu motivieren.
    Vielleicht sollte man über die Einführung einer Frostpauschale nachdenken?

    Jedenfalls würde es mich sehr freuen, künftig noch mehr spontan fröhliche und total aus dem Rahmen fallende Werbung von Ihnen zu sehen- auch VOR 3:00 Uhr Nachts!

    Frosta ist schließlich für ALLE da, oder?! 😉

    Jojo

  • Passt jetzt absolut nicht zum Thema, und wen dann nur ansatzweise.

    Kann es sein, dass ihr/Frosta derzeit vermeht versucht am österreichischen Markt Fuss zu fassen? Mir fällt das nur auf, weil ich immer öfter TV-Werbungen in den Österreich-Werbefenstern entdecke.

    Wie dem auch sei, ich hoffe ihr könnt auch hier bei uns Fuss fassen 🙂 Viel Erfolg.

    • Stimmt, wir machen dieses Jahr auch in Österreich Fernsehwerbung. Dass wir aber jetzt in diesen Tagen Werbung schalten, darüber war ich auch nicht im Bilde. Kann aber sein.

  • Ich bin einer derjenigen, die bei FROSTA Sonderangeboten im Supermarkt
    (wenn es meinen Geschmack trifft- bspw. die Kebap Pfanne – ein kulinarisches Meisterwerk mit Dinner Qualität – sagte ein Türkischer Freund letztens zu mir dazu ),
    schnell an die Grenze der „haushaltsübliche Menge“ herankommt.
    Da werden dann die TK-Vorräte mit befüllt.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.