Gähn-Technik

Heute stieß ich auf einen Bericht über eine Studie, die sich mit den Gründen fürs Gähnen beschäftigt. Demnach ist Gähnen nicht, wie gemeinhin angenommen, für die Befriedigung zusätzlichen Sauerstoffbedarfs zuständig, sondern sorgt das Gähnen angeblich dafür, dass das Gehirn gekühlt wird.

Hier nachzulesen: Gähnen schafft Kühlung fürs Gehirn

Als sparsamer Controller der Tiefkühlbranche ist mir da natürlich sofort eine Gedanke gekommen: Kann man diesen Kühleffekt nicht umleiten und vielleicht dazu nutzen, unsere Lagerhäuser kostengünstig herunter zu kühlen?  Wir bei uns im FRoSTA-Controlling gähnen ja sowieso gern und häufig und wenn wir unsere Kollegen aus dem Marketing bitten würden, für uns mal eine von ihren furchtbar interessanten Präsentationen mit den vielen bunten Bildern und den wahnsinnig tollen und überaus originellen Werbesprüchen zu halten, dann schätze ich mal, wird unser gemeinsames Gähnen höchstwahrscheinlich genug Kühlung verursachen, dass wir unsere sämtlichen Läger mindestens einen Tag lang auf Temperatur halten könnten. Gähnial, oder? 😉

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Frank Ehlerding (Controlling)

Frank Ehlerding (Controlling)

Controlling

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.