Neues Gericht!

Letzte Woche war ich wieder einmal in Äthiopien um nach meinem Solino Kaffee Projekt zu gucken.

Und gleichzeitig habe ich unsere Köche gebrieft, das nationale Äthiopische Gericht „Injera“ als neues Gericht zu entwickeln:

injera.JPG  tilapia1.JPG

Im Süden des Landes in Awasa gibt es übrigens riesige Seen mit Tilapia (Buntbarsch) die man dort frisch gekocht direkt am Strand für 5 Birr (0,35 €) pro Stück (ungefähr 200g) serviert bekommt. Schmeckte wirklich gut:

Und Fischsuppe wird auch direkt am Strand gekocht:

fischsuppe.JPG

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Felix Ahlers (Vorstand)

Felix Ahlers (Vorstand)

Seit 1999 arbeite ich bei FRoSTA und bin derzeit Vorstandsvorsitzender im Hamburger Büro.
Im Sommer spiele ich Tennis und Kitesurfe gerne! Und natürlich koche ich sehr gerne und manchmal bin ich mit dabei, wenn unsere Produktentwicklung an neuen Rezepten arbeitet...

13 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Hört sich nicht nach einer leichten Aufgabe an, dieses Gericht als Fertiggericht zu entwickeln – aber nach einer guten Idee

    Ich würde mich da spontan als Tester zur Verfügung stellen 🙂

    Gerhard Zirkel

  • Fotos wurden neu ins Layout eingepasst. Wie (fast) immer gilt: ein Klick auf das Vorschaubild und eine größere Version wird angezeigt.

  • Hallo Herr Ahlers,

    ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen auf die (hoffentlich) guten Zahlen für 2008.
    Vor allem auf den Ausblick für 2009 und die erwarteten Einflüsse der Finanz- und Wirtschaftskrise.

    Wie steht es eigentlich mit der Sicherheit in Afrika und sind dort die Auswirkungen der Krise sichtbarer ?
    Was macht die die Gründungsoffensive, schon erste Früchte ? (in Form von entstandenen Arbeitsplätzen..

    Beste Grüße
    Mirco

  • Ich hoffe, die Fischsuppe als Fertiggericht wird hygienischer produziert als die, die da am Strand hergestellt wurde :))
    Bin auf jeden Fall gespannt auf exotische Neuheiten.

    Grüsse aus dem Norden

  • Schaut ja garnet so schlecht aus (:

    [Anm. d. Admin: Die mit dem Namen verlinkte Webseite widerspricht den FRoSTA-Blogregeln, sie wurde darum entfernt. Vielen Dank für Ihr Verständnis]

  • ZDF: Kerner; 26.03

    In der gestrigen „Kerner“-Sendung ging es um Fertiggerichte.
    Mehrere Gerichte/Marken wurden „präsentiert“ und ihre hohen Wasser- und Glutamat-Anteile „gewürdigt“. Es wurden zudem die Verpackungen inkl. Hochglanz-Foto und die Inhalte gezeigt, die doch sehr deutlich vom Lichtbild abwichen 😉

    Warum berichte ich davon ? Weil auch das Thema Zusatzstoffe zur Sprache kam und der Lebensmittel-Experte erzählte, dass auf den Verpackungen auch „ohne Zusatzstoffe“ stehen darf, wenn welche drin sind !?

    Dann erwähnte er lobend Frosta, die seien „sehr ehrlich“ und würden wirklich keine Zusatzstoffe verwenden !

    Wenn das keine Werbung ist !? – Noch dazu in der besten Sendezeit 🙂

  • Bei einem Engagement in äthiopischen Buntbarschen muss auch der öko-soziale Einfluss beachtet werden. Lebensmittel-Experten sind sicher die Auswirkungen der gesteigerten Ausbeutung des Nilbarsches in Erinnerung.

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.