Knoblauch?

Eintrag von Dörte Grotheer 

Hallo zusammen!

Wir saßen hier heute beim Mittagessen und haben einige unserer Produkte verzehrt. Wie schon öfter mal, kam die Frage auf „Knoblauch im Essen, ja oder nein?“ Einige meinten, dass es egal sei, ob viel Knoblauch in Gerichten enthalten ist. Rücksicht würden sie eh‘ nicht nehmen. Andere wiederum machen sich da schon so ihre Gedanken über die Knobi-Fahne. Tja, dann gibt es noch die mit dem goldenen Mittelweg, Mittags nein, Abends ja … oder auch umgekehrt …
Da wir ja heute Mittag alle Knoblauch über unsere Produkte zu uns genommen haben, gibt es zumindestens keinen, der leiden muß. :-))

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Doerte Grotheer

Doerte Grotheer

Assistentin des Geschäftsführers

9 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ich esse sehr gerne Gerichte mit Knoblauch. Allerdings hängt es von der Knoblauchmenge und dem Zeitpunkt ab. Sehr knoblauchlastige Gerichte würde ich nur abends essen wollen. Wenn der Knoblauch allerdings nur sehr subtil eingesetzt wird und den Gesamtgeschmack der Speise nicht dominiert, ist es eher unwahrscheinlich, dass man später noch danach riecht.
    Ein sehr negatives Erlebnis hatte ich auf einer Messe, auf der die Kantine als einziges Mittagessen Gyros mit Tsatsiki anbot. Unmöglich! 😉
    Ich kann mir für die Frosta-Gerichte aber auch nichts intenisv-knoblauchiges vorstellen, da ja eher der Allgemeingeschmack angesprochen und von zu extremen Geschmacksrichtungen abgesehen wird.

    • Ja finde ich auch das man eher Abends Knoblauch essen sollte, aber man darf die Ausdünstung am nächsten Tag nicht vergessen… da riecht man dann aus allen Poren. Da wir schon sehr lange Knoblauchliebhaber sind haben wir eine Liste mit den besten Hausmitteln gegen Knoblauchgeruch gemacht. Schaut einfach mal vorbei lg Philipp
      http:// knoblauchgeruch-loswerden.de

  • Ich habe eine regelrechte Konoblauch-Phobie. Ich hasse es abgrundtief, wenn jemand nach Knoblauch riecht. Entsprechend sorgsam gehe ich bei der Auswahl meiner eigenen Speisen vor. Wenn ich Fertig-Gerichte kaufe, lese ich mir grundsätzlich die Zutaten durch. Wenn das K-Wort drauf steht, kommt´s wieder zurück in die Tiefkühltruhe.

  • Knofi und andere exotische Dinge sollten besser nicht in die Tüte. Jeder kann sich sein Frosta-Gericht (oder Eishütte, Kurzauge-Gericht 8) ) ja noch ein wenig selbst tunen.

  • Ich liebe Knoblauch über alles und verfeinere fast jedes Gericht mit großzügigen Mengen, demzufolge auch die von mir relativ häufig verzehrten FRoSTA-Pfannen 😉

    Da es aber auch eine große Menge Knoblauchhasser gibt könnten Sie doch einmal testweise eine zusätzliche Produktlinie (vorzugsweise Bami Goreng ;-)) ganz ohne Knobi und eine mit erhöhtem Anteil herausbringen und sich die Verkaufszahlen ansehen…

  • Ich HASSE Knoblauch. Entdecke ich das böse K-Wort in der Zutatenliste, dann wird das Produkt halt nicht gekauft.

    Den Leuten, denen die Wirkung Ihrer Knoblauchfahne auf ihre Umgebung egal ist möchte ich am liebsten direkt in die … Ich hab mir ganz fest vorgenommen, wenn ich das nächste mal im öffentlichen Raum unterwegs bin und mir wieder schlecht wird, weil da eine Knoblaubfahne ist, der ich nicht ausweichen kann, dann lass ichs einfach kommen und übergebe mich halt über die Person.

  • Die Idee, zwei Produkte (mit und ohne Knobi) anzubieten, finde ich an sich sehr gut. Die Verpackungen müssten sich dann aber deutlich unterscheiden bzw. ein großes Kennzeichen tragen (große Knoblauchknolle oder so). Die Gefahr ist natürlich, dass dann auch andere Sonderwünsche verlangt werden.

    Wir essen Knobi nur am Wochenende und deshalb würden wir so eine Auswahl begrüßen.

    Verhält sich gefrorener Knobi eigentlich eher wie frischer oder dann doch mehr wie getrockneter (deutlich längerer Spaß ;-))?

    Ich kenne jetzt das Sortiment nicht gut, aber sicher kämen dann noch Forderungen wie zwei Varianten Scharf und Mild. Das wären dann gff. vier Varianten, ob das der Einzelhandel mitmacht?

  • Knoblauch ist herrlich. Ich kann gar nicht genug davon bekommen. Ich weiß, dass ich mich damit nicht gerade beliebt mache, aber für mich gehört es einfach dazu. Nur frisch muss er sein. Insofern würde ich tiefgefrorenen Knoblauch ablehnen. Deshalb stimme ich mit Futtervernichter überein und füge lieber selber frischen Knoblauch hinzu.

  • Knoblauch zum Verfeinern ist ok. Man sollte es nur nicht übertreiben, was meine Mutter immer macht. Nur weil sie 10 Tonnen Knoblauch essen mag, muss sie nicht das ganze Essen damit verseuchen.

    [Anm. d. Admin: Keine Keywords als Name, Herr „Paketdienst“, darum in Gast geändert. Werbe-URL gelöscht.]

Jetzt Kommentar schreiben und mitdiskutieren

Bitte vor dem Kommentieren unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen.