Weltmarktpreise für Lebensmittel

FAO Food Price Index 1990 - 2010

Seit einiger Zeit steigen die Preise für unsere Rohwaren leider wieder stark und in den letzten Tagen hat die FAO (Food and Agriculture Organization der United Nations) ein neues Allzeithoch publiziert. Hier kann man den Index gut verfolgen.

Natürlich sind auch wir davon betroffen und wir werden unsere Preise erhöhen. Auch wenn dies sicher wieder für einige Kritik sorgt, wollen wir auf keinen Fall Kompromisse bei unserem Reinheitsgebot machen.

Im Supermarkt fielen mir zu diesem Thema übrigens neulich diese Kaffeepackungen auf:

Bitte genau hingucken: die rechte Packung ist neu: jetzt mit 12% Maltodextrin und Karamell. Der EAN Code und der Preis bleibt unverändert. Dafür fehlt jetzt oben das kleine Wort “Kaffee”. Einige Diskussion dazu auch bei Björn Harste dem Shopblogger.

So kann man das Problem der Rohstoffkosten natürlich auch lösen….

Weitere Beiträge von Felix Ahlers

10 Antworten zu : “Weltmarktpreise für Lebensmittel”

  1. HappyConsumer sagt:

    Lieber teurer sein als billiger schmecken.

  2. Maikel sagt:

    Aus Ihrer Grafik ist sehr schön zu erkennen, daß die Preise für Ihre “Rohwaren” in 2008 schon mal so hoch waren. Als diese Preise danach gesunken sind, haben Sie das leider nicht zum Anlaß genommen, entsprechend die Frosta-Preise zu senken.

    • Felix Ahlers [FRoSTA] says:

      Das stimmt zwar, allerdings haben wir auch damals unsere Preise nicht auf das hohe Level von 2008 eingestellt. Auch diesmal machen wir es nicht, aber der Trend geht eben nach oben und dies müssen wir weitergeben wenn wir die Qualität so halten wollen.

  3. Arminius sagt:

    Das “Preise erhöhen” transparenter machen finde ich klasse, aber nicht wieder hintenrum die Packungsgröße verkleinern. ;)

    Irgendwann ist da eine Grenze erreicht und ich möchte nicht nur einen Frosta-Kinderteller essen oder eine Kinderpfanne zubereiten. ;)

    • Raoul sagt:

      Seh ich absolut genauso. Bitte eine echte Preiserhöhung vornehmen (wahrscheinlich selten, daß sowas gewünscht wird).

  4. TVZapper sagt:

    Hatte neulich auch ein solches Paket im Einkaufswagen und war kurz davor es zu kaufen. Die Hersteller werden immer kreativer den Kunden eine Mogelpackung zu verkaufen. Wenn man nicht stetig die Inhaltsstoffe kontrolliert, ist man irgendwann der Dumme.

    Zum Glück erkennt man solche Panscherei beim Kaffee relativ schnell, denn das Wörtchen “Kaffee” darf nur auf Verpackungen stehen, die auch 100% Kaffee beinhalten habe ich jetzt gelernt ;)

  5. Spoida sagt:

    Frosta 500g Beutel für 1,57€. Wie entstehen solche Preise?

    Bei Normalpreisen von ca. 3,20€ pro Beutel, kaufe ich gerne für 2,69€ oder 2,49€. Aber bei 1,57€ frage ich mich fast schon, ob das eine Fälschung ist.
    Wie passt das zusammen mit den hier immer wieder angestellten Überlegungen, wie man das Reinheitsgebot (und damit die Qualität) besser kommunizieren kann?

    • Jürgen Hestermann sagt:

      Die Frage ist ja, ob der (enorme) Preisnachlass von FRoSTA kommt oder vom Händler. In letzterem Fall hätte ich da keine so großen Schmerzen. Ich habe jedenfalls auch 10 Beutel davon gekauft. Wenn FRoSTA dabei jetzt minus macht, dann: Entschuldigung. Andererseits habe ich es aber nicht geklaut. Es wurde ja so angeboten.

      • Alan sagt:

        in den “jawoll” märkten verkaufen sie sie WM 2010 gerichte für 1,79 EUR.
        Anscheinend für ausland produzierte gerichte.

  6. [...] Undertaker Tom vom Bestatterweblog hat ähnliche Erfahrungen gemacht und jetzt liest man von einem ähnlichen Erlebnis auch im Frosta-Blog.ICH FORDERE EIN REINHEITSGEBOT FÜR KAFFEE!!! ABER SOFORT!!!/* */ [...]

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie beim Kommentieren unsere Blog-Regeln.

Auf diesen Artikel verweisende Trackbacks: