Spargel und Schokosalami: Foodscouts Team 2

Am Freitag geht es weiter nach Altedo (nördlich von Bologna), wo Roberto seit 10 Jahren verschiedene Gemüse- und Obstsorten anbaut. Er ist insbesondere für seinen hervorragenden grünen Spargel bekannt. Dieser wird ähnlich wie bei uns von Mai bis Juni geerntet. In dieser Zeit, geht Roberto persönlich, jeden Tag aufs Feld und sticht den Spargel. 30-40 Kilo kommen dabei täglich zusammen. Bevor es in die Küche geht, legen die Foodscouts selbst Hand an und erarbeiten sich fleißig ihr Essen. Danach bereitet Roberto gegrillten, gedämpften und frittierten Spargel sowie eine Spargel Lasagne zu. Zum Nachtisch gibt es ‚Schokoladensalami‘: Schoki mit Butterkekstüpfelchen. Erinnert tatsächlich (optisch;-)) an Salamischeiben. Wir sind mal wieder ein bisschen satt und sehr zufrieden.

Jetzt sind die beiden Foodscouts, Anna und Vanessa wieder zurück in Deutschland und haben viele gute Ideen und Rezepte für FRoSTA im Gepäck. Mal schauen, ob Team 3 das nächste Woche ‚toppen‘ kann;-)

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Sylwia Bocian (Marketing)

Sylwia Bocian (Marketing)

5 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Ich liebe den grünen Spargel. Letztens hab ich ihn auf einem Flammkuchen gegessen. Da hat sogar der Rest am nächsten Tag kalt genial geschmackt.

  • Anhand der Überschrift dachte ich doch tatsächlich, dass der grüne Spargel mit der Schokosalami kombiniert werden sollte 😀

  • Klingt sehr, sehr lecker, sobald man die Überschrift hinter sich gelassen hat 😛
    Die Schokosalami-Idee gefällt mir, da lassen sich bestimmt Rezepte für Kalter Hund „verwursten“.