Qi fließt wieder!

Dank Bodo mit dem Bagger.

Da wurde doch vor kurzem unter unserem Bürofenster ein Zelt aufgebaut, in dem nun leere Paletten gelagert werden. (FRoSTA-Blog berichtete.) Für teures Geld engagierte Feng Shui-Experten haben gleich darauf festgestellt, dass das Yin und Yang auf dem Betriebsgelände dadurch empfindlich gestört wurde. Damit das Qi, also die Lebensenergie der Firma, wieder ungehindert fließen kann, musste was geschehen. So entschloss man sich, als Ausgleich das kleine Gebäude gleich neben dem Zelt kurzfristig abzureißen.

Ich wusste nie, was sich in dem kleinen Häuschen überhaupt befand. Und ich weiß auch nicht, ob es mein Karma ist, das noch einmal zu erfahren. Aber eigentlich ist mir das auch egal, was das war. Jedenfalls kam ein Greifbagger und nun ist es futsch. Einfach so. Und dabei hätte ich mir so gewünscht, wenn so ein Gebäude schon gleich vor unserem Fenster abgerissen wird, dass das zum Beispiel mit einer traditionellen Abrissbirne passiert. Oder, noch besser, mit Hilfe einer handelsüblichen Sprengung mit KRAWUMM und PADAUTZ den Gebäudekomplex von der Größe einer Garage in die ewigen Jagdgründe schicken. (Wobei wir aus Sicherheitsgründen sicher frühzeitig Feierabend bekommen hätten…) Aber nichts da. Nur kurz schnipp, schnapp und weg. Wie langweilig.

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Frank Ehlerding (Controlling)

Frank Ehlerding (Controlling)

Controlling

8 KommentareSchreibe einen Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte alle Pflichtfelder (*) ausfüllen.

HINWEIS: Bitte vor dem Absenden eines Kommentares die Datenschutzbestimmungen sowie unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen. Vielen Dank!