Jetzt mal ehrlich. Passen Fleischersatzprodukte und FRoSTA zusammen?

Insbesondere in den letzten zwei Jahren haben es immer mehr Fleischersatzprodukte in die Regale der deutschen Lebensmittelmärkte geschafft. Ganz klar, dass wir uns auch mit dem Thema gründlich auseinandergesetzt und auch wiederholt darüber diskutiert haben, wie z. B. auch hier im Blog: „Tofu Linsen und Co. – Was finden Sie gut?„.

Unsere Antwort lautet: Nein.

Sojaproteinkonzentrat, Gerstenmalzextrakt, Milchsäure, Methylcellulose, Hefeextrakt. Die Liste ist lang, wenn man auf die Zutaten einiger vegetarischer Fleischersatzprodukte schaut. Das passt definitiv nicht zu FRoSTA. Und genauso wenig wie FRoSTA für Zusatzstoffe steht, steht die Marke für Ersatz. FRoSTA ist echtes Essen.

Und so haben wir uns auch bei unseren neuen Veggies „Chili con Quinoa“, „Süßkartoffel Pfanne“ und „Couscous“ ganz bewusst gegen einen Fleischersatz und für natürliche Zutaten entschieden, die den täglichen Nährwertbedarf auch ganz ohne tierische Bestandteile abdecken. Wir hoffen, dass wir damit eure Geschmacksnerven treffen und freuen uns über Feedback!

Mehr Infos gibt’s hier: Chili con Quinoa , Süßkartoffel Pfanne , Couscous

Über den Autor Zeige alle Beiträge Website des Autors

Maren Elisabeth Ude (Brand Management)

Maren Elisabeth Ude (Brand Management)

Brand Management Gemüse, Kräuter, vegetarische Gerichte.

5 KommentareSchreibe einen Kommentar

  • Oh .. das Chili sieht ja geil aus… auch wenn mir mit Fleisch lieber ist. Da werd ich mich glatt mal auf die Suche machen! 🙂
    Die Entscheidung finde ich auch richtig. Verstehe auch nicht, warum man so Sachen wie Veggie-Würste etc. braucht. Ehrlich gesagt, schrecken die mich auch eher ab. Lieber ess ich einen Gemüse-Irgendwas, als dieses auf Fleisch getrimmte Kunstzeug.
    Ich würde mir auch mehr Fleischgerichte von Frosta wünschen (neben den ganzen Hähnchenpfannen; also mal was aus Schwein oder Rind). Aber wenn’s mal was gibt, dann haut ihr überall Pilze rein, und mit denen hab ich’s nicht so 🙂

  • Bin zwar kein Vegetarier/Veganer, aber alle drei Gerichte möchte ich gerne mal probieren, sehen sehr lecker aus!

    Finde auch eure Einstellung super, bis jetzt konnte mich kein Fleischersatz zu 100% überzeugen und manchmal ist es ohnehin vielleicht ganz gut, das Fleisch mal komplett weg zu lassen 🙂

  • Ich bin selbst kein Vegetarier, esse aber gerne ab und zu ein Fleischersatzprodukt. Bei mir hat die letzten Jahren ein Umdenken begonnen und ich esse heute Fleisch viel bewusster und achte sehr auf die Herkunft des Fleisches. Lieber einmal die Woche ein gutes Stück Fleisch, als jeden Tag ein Stück aus dem Discounter. Zwischendrin sind dann Fleischersatzprodukte eine willkommene Abwechslung.

    (Anm. d. Admin: Affiliate-Website Verlinkung entfernt. Bitte Blogregeln beachten. Danke!)

  • Ist die Couscous-Pfanne so etwas wie das Bielefeld der Gefrierprodukte ^^?
    Die habe ich noch nirgendwo im Supermarkt gesehen, und ich kaufe in vielen verschiedenen Märkten in einer der größten Städte Deutschlands ein.
    Die hätte ich sofort mal ausprobiert, wenn ich sie gesehen hätte.

  • Couscous-Pfanne mit Rosinen war immer eines meiner Favoriten. An die Cranberries habe ich mich noch nicht gewohnt, die passen mir auch geschmacklich nicht so recht. Gibt es eine Begründung warum Rosinen gegen Cranberries ausgetauscht wurden? Sind Cranberries nicht auch von Trumps Zollkrieg betroffen? 😉

    Wie auch immer, ich habe heute erfahren, dass Kaufland das Couscous-Gericht auslistet. Trotzdem schade, egal ob mit Cranberries oder Rosinen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte alle Pflichtfelder (*) ausfüllen.

HINWEIS: Bitte vor dem Absenden eines Kommentares die Datenschutzbestimmungen sowie unsere Blog-Regeln zur Kenntnis nehmen. Vielen Dank!